Das Kooperationsprojekt zwischen dem Bürgertreff Isar 12 und der Jugendkunstschule Erlangen entstand während der umstrittenen Flüchtlingsdebatte im Jahr 2012 und entwickelte sich nun mehr zu einer Projektreihe unter dem großen Motto "Flüchten - Ankommen - Willkommen sein".

Die künstlerische Raum- und Wandgestaltung des desolaten Eingangsbereichs des Flüchtlingswohnheims im Oktober 2012, in der Michael-Vogel Str. in Erlangen, stellt den Beginn einer Projektreihe dar.

 

Aus dem Wunsch, etwas Farbe ins Leben der Bewohner dieses Wohnheims zu bringen, entwickelte sich die Idee, Farbe durch die Stadt „wandern“ zu lassen. So entstanden die montierten Ergebnisse der vorangegangenen Farb- und Kunstaktion: die  Wand-ER-Bilder.
Mit einem Wanderbild können Sie ihr eigenes Zuhause bunter werden lassen, indem Sie es für drei oder mehr Monate mieten und die Idee unterstützen – einen Stadtteil mit allen seinen Bewohnern – durch Projekte bunt und lebensfroh zu gestalten, durch gemeinsame Aktionen in der Zukunft ein gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen und damit die Lebensqualität aller zu erhöhen.
Alle Miet-Einnahmen werden verwendet, um darauffolgende Projekte zugunsten der Flüchtlinge finanzieren zu können. Mehr Informationen zum Mieten der Wanderbilder erhalten Sie im Bürgertreff Isar 12.

Mit der Innenraumgestaltung allein war die damalige Freiwilliges Soziales Jahr-Leistende, Amelie Cran, noch nicht zufrieden. Neben der Grundversorgung sind vor allem eine Beschäftigung mit anderen Menschen und Hobbies, die alle Sinne beanspruchen, sehr wichtig. Bei traumhaftem Frühlingswetter arbeiteten Menschen aus aller Herren Länder zusammen und pflanzten Kräuter, Obst und Gemüse in mobile Behältnisse rund um das Flüchtlingswohnheim.  Urban Gardening nennt sich  das, wenn man in urbanem Raum einen Nutzgarten schafft.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

Neben den Pflanzen sollen vor allem die Flüchtlinge in Erlangen Wurzeln schlagen können. Um größere Aufmerksamkeit zu erlangen und weitere finanzielle Mittel für die Projekte mit den Bewohnern der Flüchtlingswohnheime zu sammeln, organisierten die JuKS und der Bürgertreff Isar 12 die Aktion Mal-Mit im Erlanger Rathaus vom 9. bis 19. Dezember 2013. 

Auf den 2 mal 2 Meter großen  Würfeln wurden Ausschnitte der Wanderbilder präsentiert und jeder Bürger konnte sich nach Lust und Laune verewigen. Wir sind uns sicher, die tollen Ergebnisse werden uns in einem der nächsten Projekte - ähnlich wie die wandernden Bilder - erneut begegnen.

Gesagt, getan: Im November 2014 präsentierten der Bürgertreff ISAR 12 und die Jugendkunstschule den wahrscheinlich ersten und absolut einzigartigen Erlanger Adventskalender.

Denn das von Walter Tafelmeier entworfene Logo der Stadt Erlangen greift die Struktur der Erlanger Neustadt auf, die für die hugenottischen Flüchtlinge gegründet wurde. Die Lücke in einem Quadrat verweist auf die Offene Haltung der Stadt: Offen aus Tradition. Eine Offene Tür. Was heißt hier eine? Es sind 24 Türchen…also quasi „automatisch“ ein Adventskalender. Alle Motive der einzelnen Würfel sind Ausschnitte aus den 2 mal 2 Meter großen Leinwänden, die zur Aktion Mal-Mit im Rathaus zur freien Bemalung zur Verfügung standen.

Aktuell fliehen so viele Menschen auf der ganzen Welt vor Krieg, Hunger oder Vertreibung, wie schon seit dem zweiten Weltkrieg nicht mehr. Auch in Erlangen nimmt die Zahl der Flüchtlinge zu. Dank einer Spende der Sparkasse Erlangen kann die Jugendkunstschule gemeinsam mit dem Kunstpalais Erlangen ein wöchentliches Kreativangebot in der neuen Flüchtlingsunterkunft in der Rathenaustraße anbieten. Jeden Dienstag von 14 bis 17 Uhr bringen wir Farbe und Form, Spiel und Spaß, Ton und Phantasie oder Repair-Gedanken ein und erfreuen uns daran, wie begeistert alle Bewohner das Angebot annehmen.

Neben der Unterstützung der Flüchtlinge versuchen wir mit unseren Projekten den Blick auf den gesamten Stadtteil "Am Anger" zu werfen, ein nachbarschaftliches Miteinander zu unterstützen und eine weitere Vernetzung im Stadtteil anzuregen.
So entstand die Idee des Kunst-Café. Seit dem Sommer 2013 findet im Bürgertreff Isar 12  das  KunstCafé  statt. 

                                                                                                                                                                                            

Ob Groß, ob Klein - wer Lust hat kreativ zu sein ist herzlich eingeladen vorbeizukommen.  Wir freuen uns auf jeden neuen Mitgestalter.

Die aktuellen Termine:  mittwochs, von 16.00 -17.30 Uhr

6. April, 4. Mai, 1. Juni, 6. Juli, 3. August, 7. September

Auch ein langer Weg – beginnt immer mit einem ersten Schritt – unsere lustigen Füße haben bereits einige Schritte gewagt – wir freuen uns, wenn Sie uns ein Stück begleiten, ein Bild mieten oder weitere tolle Anregungen für Projekte haben. 

Bilder zu den Projekten finden Sie in der Bildergalerie.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie sich an dem Projekt beteiligen möchten, erreichen Sie uns unter der Nummer 09131 - 86 2683 oder 09131 - 34546.

Mit freundlicher Unterstützung von:                                                                  
AWO Flüchtlingsberatung
EFIE-Ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuung in Erlangen e.V.
Bürgerstiftung Erlangen

nach oben